Die Webseite drucken Zurück zur letzten besuchten Seite Zu Favoriten hinzufügen

Mein neues Leben in Christus ist wertvoller als Gold

Mein Leben ist ein Beweis dafür, dass Gottes Gnade den schuldigsten und schlechtesten Mensch auf dieser Erde erreichen kann. Gottes Gnade kann jeden Menschen vom Boden der Sünde herausholen und in das himmlische Reich versetzen. Meine Lebensgeschichte bescheinigt Gottes Fähigkeit auf wunderbare Weise den Erzsünder zu retten.

Meine Eltern haben sich getrennt als ich noch 2 Jahre alt war. Zu meinen 11. Geburtstag hatte ich bereits gelernt Zigaretten zu rauchen und zu stehlen. Ich stahl überall Geld um ins Theater zu gehen, Alkohol und Zigaretten zu kaufen. Ehe mein Vater es merkte, war sein erstgeborenes Kind schon außer Kontrolle. Ich lief für mehrere Tage von zu Hause weg und kam dann zurück immer nur wann es mir passte. Mein Vater war mit mir überfordert. Zweimal brachte er mich zum Erziehungscamp mit der Hoffnung, ich würde mich ändern. Statt mich zu bessern, war ich aber noch schlechter geworden.

Im Alter von zwölf Jahren wurde ich zur Freude meines Vaters in einem Internat, zugelassen. Mein Vater dachte, dass dies ein Wendepunkt in meinem Leben hervorrufen würde. Aber was geschah!. Im Internat geriet ich in schlechtere Gesellschaft als vorher und mein Leben wurde negativ beeinflusst. Es dauerte nicht lang, bis ich anfing, Kokain und Drogen einzunehmen bis ich drogenabhängig wurde.

Ich war ein Terror für jedem in meiner Umgebung, sowohl für meinen Schulrektor als auch für Lehrer und Mitschüler. Wegen meines Verhaltens musste ich die Schule zweimal hintereinander wechseln. Danach habe ich verschiedene Schulen besucht, um mein fünfjährige Sekundarschule abzuschließen. Der Rektor meiner letzten Schule hat meinetwegen viel durchgemacht. Mein bösartiges Verhalten hat sogar dazu geführt, dass der Schulrektor sein Posten verlor.

Als ich 26 Jahre wurde, war ich ein solch bösartiger, verdorbener und perverser Mensch geworden, dass jeder der mich kannte Angst vor mir hatte. Ich war total von Alkohol, Frauen, Drogen und Zigaretten abhängig. Ich musste mindestens 3 Päckchen Zigaretten täglich rauchen. Wenn ich kein Geld mehr hatte, betrank ich mich mit immer stärkerem Alkohol. Da trank ich ohne aufhören zu müssen. Ich hatte mir sogar schon viele Tricks von Magiern angeeignet. Ich war bereits auf dem Weg Magier zu werden als Gott sich meiner erbarmte. Ich hätte auch verrückt werden können oder sterben können.

Gott zeigte mir wie reichlich seine Güte und Gnade sind und ließ mich trotz meiner Boshaftigkeit noch am Leben. Ich werde den Tag nicht vergessen als ich dem Herrn Jesus Christus zum erstenmal begegnet bin. Man lud mich zu einer christlichen Veranstaltung ein. Mir wurde gesagt, dass es eine wundervolle Veranstaltung werden würde. So entschied ich mich dorthin zu gehen. Zu meiner Überraschung war es tatsächlich eine wunderbare Veranstaltung mit tausenden Besuchern. Die Mitarbeiter bzw. die Ordner waren alle nett und freundlich. Keiner hat mich angegriffen, weil ich zu einer solchen Veranstaltung mit Zigarette kam. Sie überließen mich meinem Gewiesen.

Sobald ich rein kam, schmiss ich meine Zigarette weg und setzte ich mich ganz vorne hin. Angespannt beobachtete ich den ganzen Ablauf. Eigentlich war ich nicht so begeistert und wollte auch nicht lange dort bleiben. Ich fand alle Religionen blöd und hatte keine Ahnung von Seelenheil. Kurz darauf fing den Predigt an. Der Prediger predigte ganz anders als ich es gewohnt war. Während seiner Vorlesung zeigte er mit dem Finger auf mich. Er sagte "Mein sündiger Freund Sie müssen jetzt umkehren". Ich war wütend und dachte in meinen Herzen: "Warum nannte er mich Sünder? Ich bin doch genau so gut wie jeder andere". Aber dann begann er aus den Heiligen Schriften zu zitieren. Auch wenn ich mich an keine von den Schriftenstellen mehr erinnern kann, war es mir doch zum ersten Mal im meinen Leben bewusst geworden, dass ich ein Sünder war und dass meine Seele auf dem Weg zur Hölle war und den Heiland brauchte.

Die Wörter des Predigers hinterließen einen starken Eindruck auf mich, so dass ich sofort anfing, mir die Hölle vorzustellen und mich darin zu sehen. Obwohl ich diese Vorstellung auszuschalten versuchte, konnte ich es aber nicht. Am Ende seiner Botschaft, zitierte er noch andere biblische Stellen. Plötzlich war es mir klar geworden und habe ich auch zu mir gesagt "Ich bin ein Sünder und Gott liebt mich". Danach rief er alle Sünder nach vorne, um ihr Leben Jesus zu übergeben. Ich hab mich sofort entschieden nach vorne zu gehen und mein Leben Jesus anzuvertrauen sowie mein Hingabe an Gott zu besiegeln.

Nach dem Gottesdienst bin ich nach Hause gegangen und gegen Mitternacht zu Hause angekommen. Ich versuchte zu schlafen aber ich konnte nicht. Ich ging auf mein Knie und fing an zu weinen. Nach einiger Zeit des Schreiens fing ich an zu sagen "Herr Gott vergibt mir meine Sünde". ich wiederholte diesen Satz ständig und weinte weiterhin. Ich habe möglicherweise für eine lange Zeit geweint. Mein Kissen war voll nass. Endlich bin ich um 2 Uhr morgens eingeschlafen. Zum ersten Mal in mein Leben schlief ich wie ein Baby. Als ich wieder aufwachte, waren alle Gedanken von Verdammnis und Schuldgefühlen in meinen Herzen weg. Mein Aussehen änderte sich und ich empfand Frieden und Zuversicht in meinen Herzen. Ich hatte kein Verlangen mehr nach Zigaretten, Drogen und Alkohol.

Seitdem bin ich ein neuer Mensch. Jeder in meiner Umgebung war über mein verändertes Leben überrascht. Ach, ich muss sagen, dass ich es selber nicht völlig verstand, wie die Veränderung in meinen Leben stattfand. Es war erstaunlich, ich danke Gott für meine neuen christlichen Freunde, die mit voller Geduld alle meine Fragen beantwortet und meine Zweifel ausgeräumt haben. Gottes Gnade ist für mich ausreichend. Nun hat mein Leben einen Sinn, ein Ziel und eine Hoffnung. Christus wurde zu meinem Lebensheld und Herrn meines Herzens. Er stellt mich zufrieden und fordert mich heraus. Ich möchte nur noch für Ihn leben. Ich lobe den Herrn für seine erstaunliche Gnade, dass Er einen bösartigen, verlorenen Sünder wie mich gerettet hat.

Wenn Sie auch die Güte des Herrn in ihrem Leben erfahren möchten?

  1. Erkennen Sie es, dass Sie ein Sünder sind
  2. Seien Sie bereit ihre Sünden zu bereuen und umzukehren
  3. Glauben Sie, dass Jesus für ihre Sünde gestorben ist
  4. Beten Sie zu Gott in Name Jesus Christus und laden ihm in ihrem Herzen ein

Sind Sie nun bereit das wahre Glück zu erfahren? Möchten Sie die Freude haben, die niemand Ihnen weg nehmen kann?

JA
Nein